Therapieverfahren

 

Wir stellen die Genesung und den Reha-Erfolg unserer Patienten in den Vordergrund und bieten hochwertige ärztliche, therapeutische und pflegerische Leistungen an. Unsere kompetenten und freundlichen Therapie-Teams helfen Ihnen konsequent bei der Erreichung Ihres Therapieziels.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über unsere Therapieformen geben. Klicken Sie auf das "Plus-Zeichen" um weitere Informationen zu erhalten.

Therapieformen in der Schloss-Klinik Sonnenbühl

/

Physiotherapie

Folgende Physiotherapien werden angeboten (Abweichungen je nach therapeutischem Fokus der Klinik möglich):

  • Manuelle Therapie
  • FBL nach Klein-Vogelbach
  • Cyriax
  • Bobath
  • Brunkow
  • PNF
  • Skoliosetherapie
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Dorn- und Breuß-Therapie
  • Kinesio-Tape-Therapie nach Dr. Kenzo Kase
  • Funktionstapeverbände
  • Sportphysiotherapie S
  • Schlingentisch-Therapie
  • Inkontinenztraining
  • Gefäßtraining , Koordinations und -Gleichsgewichtstraining
  • ADL-Training
  • Trainingsprogramme und Alltagsschulungen für Endoprothesenträger
  • Hilfsmittelschulung und Anpassung
  • Erstellung individueller Trainingsprogramme
  • Motomedtraining mit isokinetischer Diagnostik
  • Gangtrainer nach Prof. Hesse (Bad Dürrheim)
  • Sumowalker (Bad Dürrheim)
  • Stehtischtraining
  • Amputationsvisite
  • Liebscher und Bracht
  • Typaldos
  • Marnitz-Therapie
  • Aqua Fitness
  • Zebris Laufband Rehawalk System (Bad Driburg)
  • Fußreflexzonentherapie
  • Ayurvedische Massage, Abhyanga
  • Nordic Walking
Physikalische Therapie
Massage       
  • klassische Massage
  • Lymphdrainage (manuell & mechanisch)
  • Bindegewebsmassage
  • Colonmassage
  • Unterwassermassage (nicht in Bad Dürrheim)
  • Hydrojetmassage   
  • Schröpfmassage (nicht in Bad Dürrheim)

 

Elektrotherapie
  • Hochvolt
  • Galvanisation
  • Iontophorese
  • Ultrareizstrom nach Träbert
  • Interferenz
  • Ultraschall/Phonophorese
  • Muskelstimulation: Schwellstrom / Exponentialstrom
  • IT-Kurven zur Diagnostik
  • Diadynamik  
  • Stangerbad (nicht in Bad Dürrheim)
Ergänzende Elektrotherapie
  • TENS - EMS - Confidence
  • EMT
Packungen
  • Heupackungen (nur in Bad Malente)
  • Moorpackungen
  • Moorkneten (warm, kalt, nicht in Bad Dürrheim)
  • Lehmpackungen (nur in Bad Dürrheim)
Bewegungsschienen
  • Knie - Hüfte - Schulter - Ellbogen
Kryotherapie
  • Kaltluft (nicht in Bad Driburg)
  • Natureis (nicht in Bad Driburg)
  • Eislolly
  • Cool pack
Laser-Therapie
Bäder (nicht in Bad Dürrheim)
  • Kohlensäure (nass und trocken)
  • Vollbäder/Teilbäder mit Zusatz
Ergotherapie

Folgende Ergotherapien werden angeboten (Abweichungen je nach therapeutischem Fokus der Klinik möglich):

  • Funktionstraining der oberen und unteren Extremitäten, Feinmotorik- und Grafomotorik
  • Sensibilitäts- und Wahrnehmungsschulung
  • Alltagstraining, Anzieh- und Esstraining, Prothesenschulung
  • Hirnleistungstraining / Kognitives Training nach Kognitives Training nach Dr. Stengel , computergestützt mit Cogpack und Freshminder
  • Hilfsmittelberatung und -erprobung
  • Gelenkschutzunterweisung
  • Ergonomieschulung
  • sensomotorisch-perceptive Therapie nach Bobath und Perfetti und andere
  • Spiegeltherapie
  • CIMT (constraint induced movement therapy)
Vortrags- und Schulungsveranstaltungen

Je nach Schwerpunkt der Klinik gibt es u.a. Schulungs- und Beratungsangebote zu folgenden Themen:

  • Koronare Herzkrankheit/ Gesprächskreis Herzpatienten
  • Hypertonie
  • Wirbelsäulenerkrankungen/Rückengesundheit
  • Verhalten nach Gelenkersatz
  • Gerinnungsselbstmanagement (CoaguChek)*
  • Neurologische Erkrankungen
  • Diabetiker-Beratung
  • Stomaberatung
  • Krankheitsbewältigung
  • Antikoagulanzien Management
  • Stressmanagement
  • uvm.

* CoaguChek-Schulungen werden in der Schloss-Klinik Sonnenbühl nicht angeboten.

Sozialer Dienst

Klärung der häuslichen, familiären und beruflichen Situation für die Zeit nach der Entlassung:

Beratung bei Pflegebedürftigkeit
  • Beratung über die Pflegeversicherungsleistungen
  • Antragstellung auf Pflegeversicherungsleistungen
  • Organisation der ambulanten oder stationären Pflege
Sozialrechtliche Beratung
  • Beratung bei Fragen der Sozialhilfe, des Schwerbehindertenrechts, zur Rente, zum Krankengeld sowie zu Zuzahlungen bei der KK
  • Ggf. Antragstellung auf o.g. Leistungen
Rehabilitation
  • Beratung zur Wiedereingliederung in den Beruf und Antragstellung
  • Kontaktherstellung zum Rentenversicherungsträger im Hinblick auf die Einleitung einer beruflichen Rehabilitation
Hilfen in sozialen Lebenslagen
  • Beratung bei Wohnungslosigkeit, finanziellen und persönlichen Problemen
  • Beratung bei Suchtproblemen
Angehörigen- und Psychosoziale Beratung, Unterstützung bei seelischen Belastungen,
  • Krankheitsbewältigung, Entwicklung von Zukunftsperspektiven
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
  • Weitervermittlung an Beratungsstellen
Psychologische Therapien und Betreuungsangebote

Folgende Therapien werden angeboten (Abweichungen je nach therapeutischem Fokus der Klinik möglich):

  • Einzel- und Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Entspannungstherapien (PMR, Autogenes Training )
  • Schmerzbewältigung
  • Raucherentwöhnung
Logopädie
  • Sprachstörungen (Aphasien)
  • Sprechstörungen (Dysarthrophonien und Sprechapraxien)
  • Neurogene Stimmstörungen
  • Dysphagien (Schluckstörungen)
Ernährungsberatung

Die Ernährungsberatung der Vital-Kliniken begleitet Sie auch auf Ihrem Weg zu einem ausgewogenen Ess- und Trinkverhalten, bei dem der Genuss nicht zu kurz kommt. Wir besprechen Ihren persönlichen Ernährungsstatus. Zugleich werden Einzel- oder Gruppenschulungen bei der Ernährungsberatung angeboten. Wir stehen Ihnen individuell oder innerhalb einer Gruppe beratend zur Seite. Weiterhin haben wir den Anspruch, Ihnen im modernen Ambiente ein Speisenangebot anzubieten, welches den Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) entspricht.

Individuelle Einzelernährungsberatung (z.B. bei Intoleranzen, Allergien, Fettstoffwechselstörungen, Magen- Darmerkrankungen uvm.)

Gruppenschulungen

In den Gruppenschulungen informieren und diskutieren wir Empfehlungen und Erkenntnisse zur ausgewogenen Ernährung

Je nach Klinik werden folgende Ernährungs-Schulungen angeboten:

  • Gesunde Ernährung
  • Reduktionskurs
  • Ernährung bei Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Ernährung bei Fettstoffwechselstörungen
  • Gicht
  • Osteoporose

Lehrküche

In der Lehrküche werden gesunde und leckere Rezepte unter Anleitung gekocht. Hier lernen die Teilnehmer, wie man mit einfachen Mitteln, gesunde Speisen zubereiten kann. 

Körperzusammensetzungsmessung mit Informationen über den Körperfett- und Körpermuskelanteil sowie den individuell berechneten Ruheenergiebedarf.

Wir orientieren unsere Beratung an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Empfehlungen der Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (www.dge.de) Deutsche Diabetes Gesellschaft (www.ddg.de) Deutscher Allergiker- und Asthmabund (www.daab.de) Verein der Ökotrophologen (www.vdoe.de) Vor allem orientieren wir uns aber an Ihrem individuellen Bedarf - jeder bekommt Empfehlungen, die im eigenen Alltag umsetzbar sind - mit dem Ziel einer gesunden, bedarfsgerechten und genussvollen Ernährung im Alltag!

Neuropsychologie

Einzeltherapie zu neuropsychologischen Symptomen Kleingruppentherapie zu Gedächtnisdefiziten PC-gestütztes Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining Sehtraining (Hemianopsie und Neglect) in Einzelsitzungen und PC-gestützt Angehörigenberatung Präventionsprogramme und Beratung zu Stress und Stressbewältigung, Schmerz und Schmerzbewältigung, Schlafstörungen sowie Schicht- und Nachtarbeit Progressive Muskelentspannung

Craniosacrale Osteopathie

Die Craniosacrale Osteopathie wurde von Dr. William Garner Sutherland als Teil der Osteopathie entwickelt. Er untersuchte den Schädel des Menschen nach den in ihm veranlagten Bewegungsmöglichkeiten und entwickelte ein Konzept welches den rhythmischen Fluss des Gehirnwassers (Liquor cerebrospinalis) tastbar macht. Dieser Rhythmus überträgt sich auf die einzelnen Knochen, vom Schädel (Kranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum). Durch Tastung kann der Osteopath die Craniosacralen Bewegungen am Schädel und am ganzen übrigen Körper wahrnehmen und so Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit des Systems lokalisieren. Zur Behandlung wird mit sehr sanften, aber spezifischen Mobilisationen die Bewegungsfähigkeit der eingeschränkten Strukturen wieder hergestellt. Craniosacrale Therapie bewirkt eine allgemeine Stärkung der Vitalfunktionen und einen Ausgleich bei Spannungszuständen.

Therapieangebote aus dem Bereich Naturheilverfahren werden eventuell in Zusammenarbeit mit einer Naturheilpraxis angeboten. Hierbei handelt es sich vorwiegend um kostenpflichtige Zusatzangebote - eine Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse ist im Vorfeld zu klären.